Hoarrachkogel Geschichten

Hoarrachkogel Geschichten

Spielfeld war in der Geschichte ein immer wieder heiß umkämpfter Grenzraum in dem mittendrin der Hoarrachkogel als sichtbare Grenze steht. Mit dem Sammeln von Geschichten vom und über den Hoarrachkogel will der Verein Hoarrachkogel den Grundstein legen um durch Begegnung, Erlebnis und Kultur die Grenze zwischen Slowenien und Österreich abzubauen und die Kraft für Gemeinsamkeit zu wecken.

Hoarrachkogel

Hoarrachkogel

Zur Bewahrung des Natur- und Kulturgutes ist es dem Verein Hoarrachkogel ein Anliegen, das Bewusstsein für die wertvolle Umgebung die wir miteinander teilen zu pflegen und zu stärken. Dafür hat der Verein im Rahmen von Grenz Frei das Projekt „Hoarrachkogel Geschichten“ ins Leben gerufen um aus der Grenze zwischen Slowenien und Österreich im Bereich Spielfeld (AUT) – Sentilj (SLO) eine Schnittstelle zu machen, die mit Rücksicht auf die Natur als Ort der Begegnung dient und durch ein Social Media Netzwerk verbunden bleibt.

Die Grenze hatte in der Vergangenheit eine viel härtere Bedeutung als heute. Dennoch war es bereit damals am Hoarrachkogel – wie an vielen Stellen in der Südsteiermark – möglich, die Staatsgrenze  in das damalige Jugoslawien zu überschreiten, ohne Mauern oder Stacheldraht überwinden zu müssen.

Kontakt mit den Nachbarn herzustellen ist heute einfacher geworden und dennoch gibt es unsichtbare Hürden, die im Alltag oft nicht überwunden werden. Zur Überwindung von Sprachbarrieren weicht man ins Englische aus, so auch wenn die Slowenischkenntnisse fehlen. Viele Kontakte die teilweise schon während der Schulzeit entstanden sind schlafen später wieder ein, die Sprachbarriere wird von alleine nicht kleiner und der Berg zwischen den Menschen bleibt bestehen.

Der Bezug zur direkten Heimatregion ist bei vielen von uns lose. Das Gefühl mit der heimischen Region verbunden zu sein entsteht nicht alleine durch die Herkunft. Es sind Erlebnisse und Begegnungen, Gewohnheiten und Geschichten, die die Verbundenheit mit der Region ausmachen. Die Südsteiermark und die Stajerska sind kulturell, landschaftlich und kulinarisch eine Region mit vielen Gemeinsamkeiten, aber die langjährige Grenze hat den Kontakt zwischen den Menschen meist vermieden. Hier und da kam es zu einer Begegnung, z.B. am Hoarrachkogel wo die Staaten aneinanderliegen, doch der Kontakt könnte viel intensiver sein, viel öfter stattfinden und viel stärker von Gemeinsamem geprägt sein.

Grenzfest

Grenzfest

Der Verein will einen Tag lang den Rahmen für dieses Gemeinsame bieten; eine Verbindung zwischen Menschen über den Hoarrachkogel herstellen. In der Begegnung und im gemeinsamen Erleben von Kultur und Natur sollen Grenzen abgebaut und die Kraft der Gemeinsamkeit aufgebaut werden. Es wird eingeladen, als Eintrittskarte eine Geschichte „vom“ Hoarrachkogel mitzubringen; wie ihn die Menschen als Grenze erlebt haben oder über seine steilen und sanften Hänge, legal oder vielleicht auch illegal, die eine oder andere Grenze übergangen sind. Musik von hüben und drüben und erlebnispädagogische Angebote zum Abbau  von persönlischen, kulturellen und natürlichen Grenzen sollen dabei Groß und Klein verbinden.

 

Kontaktdaten

Verein Hoarrachkogel
Frau Asita Askari
Tel.: +43 676 838 52 370
E-Mail: verein@hoarrachkogel.org
http://www.hoarrachkogel.org/

 

 

k-hauser