Gelber Muskateller

Gelber Muskateller

Muskateller Traube

Muskateller Traube

Der Gelbe Muskateller, eine Spielart des Muskatellers, ist neben dem Sauvignon blanc eine der wichtigsten Rebsorten der Steiermark. Nur hier, bedingt durch die hohen Temperaturunterschiede im Herbst, gedeihen Muskateller mit einzigartiger Fruchtnote und interessantem Säurespiel.

 

Die Rebe stammt höchstwahrscheinlich aus Vorderasien und zählt zu den Ältesten unter den bekannten Rebsorten. Sie treibt mittelfrüh aus und besitzt leicht bronzierte, wollig behaarte und breite Triebspitzen.

Die Blätter sind groß, meißt fünflappig und tief eingeschnitten.

Die Trauben sing groß, länglich, dichtbeerig und oft an kurzen Stielen verästelt. Die großen Beeren sind gelb oder rot und sonnenseitig rot-bräunlich. Muskatellerbeeren besitzen eine dicke Schale und festes Fruchtfleisch.

 

Muskateller liebt warme, trockene und luftige Lagen sowie tiefgründige, sandige jedoch kalkarme Böden.

 

Im Glas hellgelb, entwickelt er in der Nase zarte bis intensive Muskatellerduftnoten. Bereits beim Verkosten reifer Muskatellertrauben ist dieser Duft markant. Trocken ausgebaut ist der Gelbe Muskateller ein perfekter Aperitifwein. Mit einer Trinktemperatur von 8-10 Grad stellt er alle anderen Aromasorten in den Schatten. Spritzig-feine Muskateller passen vor allem im Sommer zu vielen leichten Speisen.

Trieb der Sorte Muskateller

Trieb der Sorte Muskateller

Ulrike Elsneg

u-elsneg

Vorheriger Post

Rheinriesling

Nächster Post

Müller Thurgau