Das Mythenreich – Bewusstseinsbildung

Das Mythenreich – Bewusstseinsbildung

Mythenreich – Geschichten aus dem Naturpark Südsteiermark

Woher kommen wir, wer sind wir, wohin gehen wir? Alle Fragen zu unserem Tun, unserem Leben und unserem Lebensraum sind geprägt von Geschichte und Geschichten.

Um zumindest einige dieser Fragen zu beantworten und die dazugehörigen Geschichten auch zu erzählen, bildete sich ein Zusammenschluss von 8 Gemeinden aus dem Naturpark Südsteiermark, der sich unter dem Titel Mythenreich seither bemüht, Bewusstsein und Identifikation mit und für die Region in der wir leben zu schaffen. Dabei beschäftigt sich das Mythenreich mit fünf Mythen – Zeit, Mensch, Landschaft, Genuss und Kultur. Diese Mythen beschreiben die „geistige“ Landkarte einer einzigartigen Region.

Das Leader Projekt – Mythenreich-Bewusstseinsbildung setzte sich in der Periode 2007-2013 aus verschiedenen Teilprojekten zusammen, die wir nochmals kurz vorstellen wollen.

 

… unsere Sprache unsere Seele

Um die wunderbarsten und wunderlichsten Mundartausdrücke unserer Region zu sammeln und zu bewahren wurde Ende 2008 das Projekt „Unsere Sprache unsere Seele“ gestartet. Dabei wurde die heimische Bevölkerung über das Magazin „der steirer land“ aufgerufen Ihnen bekannte Mundartausdrücke einzuschicken. Diese wurden gesammelt, aufbereitet und immer wieder in den Ausgaben des Magazins „…der steirer land…“ der Bevölkerung kostenlos zugänglich gemacht, um unseren Dialekt weiterhin zu erhalten. Als Abschluss des Projektes wurden Auszüge der umfassenden Sammlung im Buch „Vergiss mein Nicht“ veröffentlicht und eine Broschüre der Dialektsammlung erstellt.

… Generationenpark Heimschuh

Generartionenpark HeimschuhDer in Heimschuh entstandene Generationenpark ist im wahrsten Sinne ein Erfolg der gesamten Dorfgemeinschaft. Über einen Beteiligungsprozess mit Kleinkindern, Schulkindern, Jugendlichen und SeniorInnen wurden verschiedene Anforderungen erarbeitet und zum Teil schon künstlerisch geplant. Der tatsächliche Bau des intergenerativen Spielplatzes war somit der verdiente letzte Schritt dieses mehrjährigen Projekts, dass durch seine beispielhafte Vorgehensweise auch den Ideenwettbewerb „Generationenspielräume gesucht, Spielräume verbinden Menschen“ des Landes Steiermark. Zusätzlich wurde der Generationenpark im Sinne des Naturparks perfekt in die Landschaft eingebaut und weitgehend mit Naturmaterialien umgesetzt. Mit diesem Projekt konnte ein Ort der Begegnung in der Gemeinde Heimschuh geschaffen werden.

 

… Volksmusik trifft Klassik

In jedem Sommer in den Jahren 2009-2012 fanden sich in der Gemeinde St. Johann i.S. für eine Woche  Musikantinnen und Musikanten, Dozenten von Universitäten und Kunstbegeisterte aus verschiedenen Länder ein. An diesen sogenannten Musiktagen wurde gemeinsam an altem Liedgut  gearbeitet, Stücke von heimischen Komponisten wurden neu aufgearbeitet, einstudiert und aufgeführt, aber natürlich auch archiviert und dokumentiert.

Durch dieses Projekt konnte die heimische Bevölkerung ein Gefühl an Kunst und Kultur dazugewinnen, hat in Vergessenheit geratene Musikstücke wiederentdeckt und sich so aufs Neue mit ihrer Heimat identifiziert. Zusätzlich konnten viele Gäste in der Gemeinde St. Johann begrüßt werden und die Bekanntheit unserer Region auch im musikalischen Bereich gestärkt werden.

 

… Altenbachklamm

Die Geschichten unserer Heimat beeinflussen seit jeher das Leben der Menschen und so ist es nicht verwunderlich, dass auch am Beginn dieses Projektes eine Sage steht, die den mythologischen Hintergrund für dieses Projekt bildet „Die weiße Frau in der Altenbachklamm“.

Die Aufschließung der Altenbachklamm in der Gemeinde Oberhaag war seit vielen Jahren geplant. Ab 2007/2008 wurde dann mit der Umsetzung begonnen und ein Naturpark-Juwel wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Über 1 die Hängebrücke mit einer Länge von 30m, vorbei an der Klammhütte, über 13 Brücken und 8 Stege und  5 Leitern werden  verschiedene Wegabschnitte der Klamm gemeistert. Dabei begleiten Informationstafeln interessierte BesucherInnen auf Ihrem Weg durch die im Sommer besonders wohltuend kühle Klamm.Die Altenbachklamm in Oberhaag

 

… St. Nikolai

Im Zuge der 850-Jahr Feier der Gemeinde St. Nikolai i.S. wurde unter Einbindung der (älteren) Bevölkerung eine Erhebung der Vulgärnamen und Riedbezeichnungen durchgeführt und über eigens angefertigte Hausnummertafeln auch für alle sichtbar gemacht.

Zusätzlich flossen diese und weitere Erkenntnisse des Historikers Dr. Gerhart Fischer in eine Gemeindechronik ein, die während des großen Gemeinde-Jubiläums öffentlich präsentiert wurde. Schmökern Sie doch auch in ein Stück Geschichte des Naturparks!

 

… Tradition- und Genussschule Südsteiermark

Regionales Wissen für die Welt – regionale Besonderheiten erlebbar gemacht! Dieses Ziel hat sich der Tourismusverband „Die Südsteirische Weinstraße“ mit dem Projekt Traditions- und Genussschule gesetzt. Dabei werden Geschichten, volkskulturelle Angebote, traditionelle Verarbeitungsweisen und Handwerk genauso wie Rezepte und touristische Besonderheiten gesammelt und als Film- oder Tonaufnahmen, Fotos, Karten und in schriftlicher Form der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. So kann derzeit noch existierendes Wissen für die Nachwelt gesichert und erhalten werden. Dargestellt werden die Ergebnisse in Form einer Wissensplattform in Internet, auf der Sie sich gerade befinden. Außerdem wird dieses Projekt unter Einbindung von SchülerInnen und StudentInnen erstellt sowie ständig erweitert. Denn, in und über unsere Naturparkregion gibt es immer etwas zu lernen.

 

Nähere Informationen zu allen Teilprojekten erhalten Sie gerne bei den zuständigen Gemeinden und Projektträgern oder im Naturpark-Büro.

Ulrike Elsneg

u-elsneg

Nächster Post

Blumenreich Phase II