Naturgarten Amtmann

Naturgarten Amtmann

Genussladen – Naturgarten – Hofcafé

Familie Skoff

Familie Skoff

Der Naturgarten Amtmann liegt am Fuße des Kranachberges in Gamlitz auf einer Fläche von 4000 m². Der Hof, welcher bereits seit 1780 existiert, wurde 2009 von Franziska und Markus Skoff erworben und dann mit viel Liebe zum Detail revitalisiert. Bereits 2010 wurden am Hang hinter dem Hof die ersten Damaszenerrosen gepflanzt, aus deren Blüten kulinarische Köstlichkeiten hergestellt werden. Mittlerweile werden auf gut einem halben Hektar 1000 Rosenstöcke kultiviert. Der gesamte Betrieb ist biozertifiziert und auch die Produktion erfolgt nach kontrolliert biologischen Richtlinien.

 

Im Sommer 2010 entstand die Idee auf dem Südhang unter dem Haus, einen Naturgarten entstehen zu lassen und dabei die bestehende Streuobstwiese zu integrieren. Die Schwester von Franziska Skoff, Ursula Mack, war dafür die kongeniale Partnerin. Ursula Mack studierte an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien, Ober St. Veit, und hat über die Anlage auch ihre Bachelorarbeit geschrieben. Nach einiger Planungszeit rückte im Dezember 2010 noch der Bagger an, um dem Garten seine Grundstruktur zu geben, im Frühjahr 2011 wurde dann der Garten bepflanzt und angelegt. Als Agrarpädagogin hat Ursula auch mit Schulen kooperiert. Über 150 Schülerinnen und Schüler, von der Volksschule bis zur Fachschule, wurden in die Gestaltung mit einbezogen und stellten Zäune her, bepflanzten zahlreiche Beete und gestalteten Nützlingsheime.

Hof

Hof

Ein großes Anliegen war es, eine möglichst hohe Artenvielfalt sowohl bei Fauna und Flora in den Garten zu bekommen. Aus diesem Grund wurden vor allem einheimische Pflanzen gesetzt und im ganzen Garten findet man Nützlingsheime, wie einfache Steinhaufen und Nistkästen bis hin zu einem tollen Insektenhotel. Auch wurden die verschiedensten Gartenbereiche – von der Steinmauer über Sumpfbeete bis hin zur Totholzhecke gestaltet, um vielen Tieren Heimat und Unterschlupf zu bieten. So wurden in den letzten Monaten auch schon viele Eidechsen, auch die Smaragdeidechse, viele verschiedene Schmetterlings- und Vogelarten, Erdkröten, Schlangen und auch eine Gottesanbeterin gesichtet.

Im Naturgarten Amtmann gedeihen über 400 verschiedene Duft- und Heilkräuter. Es gibt ein Minzensortiment von über 50 Minzen, so gedeihen z.B.: die Bananen-, Ananas-, Erdbeer-, Schoko-, Orange-, Limonen- od. Lavendelminze am Minzenacker.

Naturgarten

Naturgarten

Im Kraterbeet – dem Herzstück unseres Gartens – wachsen ungefähr 30 Salbeiarten, unter anderem der Honigmelonensalbei, Mandarinsalbei, Pfirsichsalbei, Balsamsalbei und der Goldsalbei. Auch die verschiedensten Thymianarten findet man dort zum Ansehen, Kosten und Riechen sowie zahlreiche andere wärmeliebende Duft- und Heilkräuter. In der Mitte des amphietheaterartigen Kraterbeetes befindet sich ein kleiner Tümpel, der mit Wasserpflanzen bewachsen ist.

Neben diesen zahlreichen Kräutern, besitzt der Garten eine sehr große Rosenvielfalt. In einer langen Hecke entlang des Zaunes blühen Wildrosen, Historische Rosen, Englische Rosen und viele Kletter- und Strauchrosen um die Wette. Verschiedene Ramblerrosen erklimmen bereits die alteingesessenen Bäume des Gartens.

In weiteren Hecken wachsen die verschiedensten Wildgehölze. Neben Holzapfel, Kornelkirsche und Mispel, findet man unter anderem auch Sanddorn, Speierling und Vogelbeere in der Wildobstallee. Zahlreiche wunderschön blühende Staudenbeete bereichern den gesamten Garten. Auch gibt es einen idyllischen kleinen Teich, der bereits von Molchen, Fröschen, Posthornschnecken, Gelbrandkäfer, Ringelnattern und Libellen erobert wurde.

Eine wirkliche Besonderheit des Gartens sind die liebevollen Detailarbeiten, die man überall entdecken kann. Von lustigen getöpferten Zaunfiguren, über eine selbstgemachte Holzhängematte bis zu originellen Gartenzäunen findet man überall nette Hingucker.

Hofladen

Hofladen

Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch den Garten, lädt der gemütliche Genussladen noch zum Verweilen ein. Dort findet man Köstlichkeiten aus Rosenblüten, Minzen, Lavendel, Kräutern und Wildobst, die von Franziska Skoff in liebevoller Handarbeit hergestellt und zum Verkauf angeboten werden. Ab August 2012 wird außerdem ein Hof- und Gartencafe eröffnet, wo man im heimeligen Laden oder im mit Rosen und Lavendel bepflanzten Innenhof, selbstgemachte Mehlspeisen und leckeren Kaffee genießen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.die-Amtmann.at

Avatar

k-hauser

Vorheriger Post

Das Rind

Nächster Post

Der Grenztisch