Familiengeschichten

Familiengeschichten

Der Mensch prägt die Landschaft im Naturpark!
Gerade in einer Region wie der Südsteiermark die nicht nur landschaftlich einzigartig, sonder durch den Siedlungstypus und die Vielfalt der landschaftsprägenden Tätigkeiten so besonders ist. Landwirtschaftliche Sonderkulturen wie Wein, Hopfen, Kürbis, Obst, Mais und Getreide, lagenbedingt oft steile und hügelige Wiesen und Mischwälder und nicht zuletzt die Baukultur tragen hier ihren Teil zum äußerlichen Erscheinungsbild bei.

Die Verantwortung für das gelungene Miteinander von Landwirtschaft und Tourismus trägt aber in erster Linie der Mensch.
Familien die seit Jahrzehnten ihre Höfe in verantwortungsbewusster Art und Weise bewirtschaften.
Über Tradition und Innovation wird hier nicht nur geredet – man lebt damit und davon!

Nachfolgend dargestellte Familien-Profile geben Einblick in die Struktur und die täglichen Herausforderungen der landwirtschaftlich und tourismusgeprägten Südsteiermark.

 

Das Weingut Masser in Fötschach steht exemplarisch für eine typisch südsteirische Familiengeschichte von einer kleinen, gemischten Landwirtschaft bis hin zum hochqualitativen, modernen Weinbaubetrieb. Vier Generationen im Rückblick.

 

Ulrike Elsneg

u-elsneg

Vorheriger Post

Lavendel-Destillerie

Nächster Post

Naturparke