Wasserbüffel an der Weinstraße [Tiervielfalt]

Die ersten Wiesenblumen blühen, die sanfte Hügellandschaft erstrahlt in einem saftigen Grün… Für Besucher/innen der Region eine wahre Augenweide, für manche Bewohner/innen eine richtige Weide: In der neuen Blog-Serie will ich die Tiervielfalt in der Region rund um die Südsteirische Weinstraße vorstellen. Im ersten Teil: Die Wasserbüffel beim Weingut Mahorko in Glanz

Wasserbüffel an der Weinstraße (c) Ulrike ElsnegAn einem wunderschönen Frühlings-Sonntag – einem perfekten Tag an der Südsteirischen Weinstraße – besuche ich gemeinsam mit meiner Familie das Weingut & Restaurant Mahorko in Glanz/Leutschach an der Weinstraße. Zum gut Essen, gut Trinken und „Wasserbüffel-Schaun“…

Die Familie Mahorko ist nicht nur für ausgezeichnete (Schaum)Weine, hervorragendes Essen und den herrlichen Ausblick am Wein Walk bekannt. Seit gut 2 Jahren findet man am Hof, kurz vor der slowenischen Grenze, eine weitere Besonderheit: Wasserbüffel. Mit ihrem schwarzen, etwas zotteligen Fell und den gebogenen Hörnern fällt die momentan 8-Stück große Herde auf – ein ungewohntes Bild in der Südsteiermark.

„Mit den Wasserbüffeln habe ich das ideale Tier für uns gefunden: robust, anpassungsfähig, relativ pflegeleicht und mit ausgezeichnetem Fleisch…“, erklärt uns Helmut Mahorko. Wir spazieren am Zaun vorbei Richtung Teich, die Herde trottet gemütlich in unsere Richtung. Anfangs waren sie noch sehr scheu, mittlerweile seien sie schon etwas besser an Menschen gewöhnt, so Helmut. 3 Wasserbüffel-Damen und einen Bullen hat er damals von einem Züchter in Steyr (OÖ) in die Südsteiermark geholt, und damit die Landwirtschaft am Hof wieder reaktiviert. Während Helmut uns erzählt, dass für ihn vor allem die Umstände in der Fleischindustrie und die Erhaltung der kleinstrukturierten Kulturlandschaf ein Grund dafür waren, wieder Tiere am Hof zu halten, kommen die Büffel in Richtung Badeteich. Nach und nach steigen sie dann ins Wasser, wo sie sich genüsslich abkühlen. Es schaut irrsinnig lustig aus, wenn die ausgewachsenen Kühe komplett untertauchen, und fast verschwinden. Nur mehr die Nase und ein Teil des Rückens sind in der Luft.Wasserbüffel an der Weinstraße (c) Ulrike Elsneg

Die Tiere strahlen eine unglaubliche Ruhe aus – trotzdem sollten Fremde und Hunde ihnen nicht zu nahe kommen. Die Damen wissen es nämlich, ihren Nachwuchs zu verteidigen. Und apropos Nachwuchs: im Sommer werden wieder Kälber erwartet. Das Fleisch der Jungtiere aus dem Vorjahr wird in der Küche des Restaurants zubereitet: Wasserbüffelgulasch mit Spätzle, Büffel vom Grill oder Filetsteak mit Kartoffeln und Gemüse… Das Fleisch der Büffel hat weniger Fett als Rindfleisch und weniger Cholesterin, aber mehr Eiweiß und Mineralstoffe.

Aber genug geredet – es muss auch gekostet werden!

Bevor wir uns in den Gastraum setzten gibt’s noch eine Glas Pink-Spirit am Wein Walk – eine Genuss- und Verkostungslounge mit Aussicht. Danach wird bestellt: einmal Filetsteak, einmal vom Grill bitte! Die beiden (Büffel)Fleischesser freuen sich schon, und loben dann in höchsten Tönen: sehr zart, nicht so intensiv wie Rind, fast ein bisserl wie Wild… bis auf den letzten Bissen wird aufgegessen. Natürlich bietet das Restaurant auch Alternativen: vom klassischen steirischen Backhendl über Bärlauch-Nudeln bis hin zu veganen Speisen und köstlichen Desserts – es ist für jeden etwas dabei.

Die Nachfrage nach den Wasserbüffel-Spezialitäten ist groß, erzählt uns Helmut, es wird auch Fleisch zugekauft, aber trotzdem kann es leider manchmal zu Engpässen kommen. Eine Reservierung ist empfehlenswert.
Tipp: Das Weingut & Restaurant Mahorko ist der Ausgangspunkt der Kulinarischen Weinberg Wanderung, einer gut 6 km langen Wanderung, mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten. Hier wandert man auch bei den Wasserbüffeln vorbei – und kann im Verkostungsgwölb‘ die Sortenvielfalt des Weinguts schon mal vorab probieren.

3 Gedanken zu „Wasserbüffel an der Weinstraße [Tiervielfalt]

Kommentare sind geschlossen.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.