Von Klapotetzhof Silberschneider und Klapotetz Competition – Hauptsache Klapotetz!

Längst ist der Klapotetz ein Wahrzeichen der Region rund um die Südsteirische Weinstraße. Gebaut wird er unter anderem von Erich Silberschneider am Klapotetzhof in Eichberg-Trautenburg. Zwar braucht es dazu einiges an Erfahrung und Können, mit ein paar Tipps und Tricks kann aber jede/r seine/n eigenen Klapotetz gestalten… und das ist auch gut, um gleich an der Klapotetz Competition 2015 teilzunehmen! Was das ist? Ich habe mich auf den Weg zu Erich Silberschneider gemacht, um mehr darüber zu erfahren…

Klapotetzhof Silberschneider (Foto: Ulrike Elsneg)Schon beim Betreten des Klapotetzhof Silberschneider fällt mir die Leidenschaft von Erich auf: neben den „Windmühln“, wie der Klapotetz unter anderem genannt wird, arbeitet Erich gerne mit Holz. Und das auch gekonnt, was sich am Hof in unterschiedlichsten Holzkunstwerken und -schnitzereien zeigt. Ganz wie man es erwarten würde, kommt Erich gerade aus der Werkstatt und begrüßt mich. „Komm gleich mit, dann zag i dir, wie ma an Klapotetz zammbaut!“ – gesagt, getan. In der Werkstatt riecht es schon ganz typisch nach Holz, oder besser: nach Hölzern. Denn für den Klapotetz werden mehrere verschiedene Holzarten verbaut. Esche wird für das Jahr (auch Joch genannt, das Grundgerüst) verwendet, ebenso wie für die Kurbelwelle, das Grindl und die Schlegel (Klobel, Klöppel). Wobei hier auch die ebenfalls robuste Akazie verwendet werden kann. Der Schwanz des Klapotetz, der Besen, wird meist aus Birkenholz gefertigt. Für das Schlagbrett – das den Klang des Klapotetz ausmacht – verwendet Erich Vogelkirschenholz. Die typischen Flügel (oder Federn) bestehen aus Fichtenholz. So zumindest baut Erich seine „Windradl“, je nach Region weichen die Holzarten leicht ab, so wird auch oft „normales“ Kirschholz für das Schlagbrett verwendet. Apropos Region: Ursprünglich dürfte der Klapotetz über Kroatien und Slowenien in die Südsteiermark gekommen sein. Der Name wurde von dem slawischen „klapoti“ (klappern) abgeleitet, die Bauweise wurde leicht angepasst: Die slowenischen Klapotetz haben meist 4 Flügel, die südsteirischen 6 oder mehr.

Heute ein Wahrzeichen, und unmittelbar mit der sanften Hügellandschaft, den Weinrieden und der Atmosphäre in der Südsteiermark verbunden, war der Klapotetz eigentlich als „Vogelscheuche“ gedacht. Durch das Klappern werden die Vögel abgehalten, von den Trauben zu naschen. Das erklärt auch, warum der Klapotetz eigentlich nicht das ganze Jahr über im Weingarten steht. Erst um den Jakobitag, den 25. Juli, werden die Windmühlen in der Region aufgestellt.

Klapotetzhof Silberschneider (Foto: Ulrike Elsneg)Zur Info : Klapotetzstraßenfest immer am Sonntag vor Jakobi – heuer am 19. Juli bereits zum 20. Mal…! – bitte ergänzen
Und das passiert oft im Rahmen eines Festes: Wie zum Beispiel bei der Jakobiwanderung in Ratsch oder beim Klapotetz Aufstellen beim Rebenlandhof in Leutschach an der Weinstraße.  Der Klapotetz wird aber mancherorts schon vorher gefeiert: wie zum Beispiel beim traditionellen Klapotetzfest in Glanz, das heuer schon zum 20. Mal stattfand. Mit Ende der Weinlese verliert der Klapotetz seine Funktion und wird mit dem Martinstag am 11. November abgebaut. Mancherorts bleibt das Wahrzeichen aber auch den Winter über in den Weinbergen und wartet geduldig auf den Einsatz im nächsten Jahr.

Soviel zur Theorie – nun zur Praxis!

Geschickt baut Erich den Klapotetz in der Werkstatt zusammen, während er mir die Geschichten zur Klapotetz erzählt. Wie auch die Geschichte „von der Erschaffung des Klapotetz“ (nachzulesen auf Südsteiermarkwissen)

„Kumm mit, i zag da no wos ganz besonderes!“, meint Erich und geht nach draußen. Hier wartet ein interessantes Gestell, was das wohl wird? Mit ein paar gekonnten Handgriffen setzt er nun wieder alles zusammen: Jahr, Grindl, Schlegl, Schlagbrett… langsam nimmt der außergewöhnliche Klapotetz seine Form an. Was ganz besonders ist: Das Grundgerüst (Jahr) ist ein grünes Steiermark-Herz! „Des wird unser Beitrag zum Klapotetz Wettbewerb!“, meint Erich stolz und erklärt auch gleich, um was es bei diesem Wettbewerb geht. Momentan feiert die Südsteirische Weinstraße ihr Jubiläumsjahr „60 Jahre Südsteirische Weinstraße“. Neben anderen Veranstaltungen wird deshalb der bunteste, schönste, schrägste, einzigartigste Klapotetz gesucht. Der Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, Farbe, Material, Größe… alles ist frei wählbar. Nur eine einzige Bedingung gibt es: klappern soll er! Die ursprüngliche Funktion, also das Klappern bei Wind muss erhalten bleiben. Informationen zur Klapotetz Competition findet man HIER, oder im Video:

Aber wie kann man sich das Ganze nun vorstellen? Gute Beispiele für ausgefallene Klapotetz existieren bereits in unserer Region, wie zum Beispiel der moderne Klapotetz in Eichberg-Trautenburg oder Ella, der weltgrößte Klapotetz in Schloßberg. Einer der ersten Beiträge ist der „Fasspotetz“ in Leutschach an der Weinstraße, zu sehen auf Facebook:

„Der Fasspotetz“ – Ein aussergewöhnlicher Beitrag von Otto Proneg und Wolfgang Held zur Klapotetzcompetition:Aus einem Barriquefass, alten Fassdauben und Metall handgefertigt.

Posted by Leutschach an der Weinstraße on Sonntag, 19. Juli 2015

Für Fragen rund um die Bauweise steht Erich Silberschneider gerne zur Verfügung, nur kreativ sein muss man selbst. Ob nun mit Weinflaschen behängt, zum etwas anderen Hexenbesen umfunktioniert, bunt verziert mit Strass-Steinen oder umhäkelt…. Hauptsache Klapotetz!

 

 

 

7 Gedanken zu „Von Klapotetzhof Silberschneider und Klapotetz Competition – Hauptsache Klapotetz!

  • Pingback:Der Klapotetz | suedsteiermarkwissen

  • 17. November 2015 um 10:13
    Permalink

    Hallo!
    Ich möchte meinen Bruder zum 50igsten einen Klapotetz schenken. Bräuchte dazu ein paar Infos bzgl den größen und des Preises. Ob es diese schon fertig gibt oder ob der extra angefertigt wird. Bräuchte Ihn Ende März 2016!
    Vielleicht könnte mich diesbezüglich jemand kontaktieren.

    Vielen Dank
    Schultes

    • 18. November 2015 um 09:05
      Permalink

      Servus!

      Am besten Kontaktierst du die Familie Silberschneider bezüglich Details zum Preis und verfügbaren Größen der Klapotetz gleich direkt, unter fam.silberschneider@aon.at oder +43 3455 465.
      Ich werde deine Bitte aber auch gleich weiterleiten. 🙂

      LG
      Ulrike

  • 23. November 2015 um 14:05
    Permalink

    Wir haben für einen Bekannten in Oberösterreich auch einen Klapotetz bei Erich Silberschneider bestellt. Die Überraschung ist absolut geglückt und hat einen tollen Folgeeffekt – wir sind nun jeweils zum Klapotetz aufstellen zu Jakobi (25. Juli) und zum Kapotetz abbauen zu Martini (11. Nov) zum kleinen Weinfest eingeladen 🙂

  • 24. Oktober 2016 um 10:34
    Permalink

    Hallo!
    Ich möchte mir so eine Klapotetz zulegen.Bräuchte dazu aber Infos Größen der Klapotetz und
    Preis ! Sowie Lieferzeit

    LG
    Kleineberg Helmut

    • 24. Oktober 2016 um 16:27
      Permalink

      Lieber Helmut!

      Toll, dass du dir auch einen echten Südsteirer zulegen willst! 🙂
      Auch hier der Tipp: Bitte gleich direkt mit der Familie Silberschneider Kontakt aufnehmen! Per Mail an fam.silberschneider@aon.at oder telefonisch unter +43 3455 465 – Erich kann dir am Besten genaue Preise und Lieferzeiten bekanntgeben.

      LG Ulrike

    • 24. Oktober 2016 um 17:00
      Permalink

      Lieber Herr Kleineberg Helmut!

      Könnten Sie bitte den Klapotetzhersteller unter der Nummer 06641849051 anrufen!

      Danke!
      Manuela Silberschneider

Kommentare sind geschlossen.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.