Die letzten Sonnenstrahlen tanken

Idyllisch gelegen ist der Buschenschank Marko der ideale Punkt um einzukehren.
Idyllisch gelegen ist der Buschenschank Marko der ideale Punkt um einzukehren.
In der Gaststube können sich Winterwanderer aufwärmen.
In der Gaststube können sich Winterwanderer aufwärmen.
Anni und Alois Marko sind mit dem aktuellen Weinjahr sehr zufrieden. vom Jahrgang 2012 sind manche Sorten schon ausverkauft.
Anni und Alois Marko sind mit dem aktuellen Weinjahr sehr zufrieden. vom Jahrgang 2012 sind manche Sorten schon ausverkauft.
Die Jause beim Buschenschank Marko lässt nichts zu wünschen übrig.
Die Jause beim Buschenschank Marko lässt nichts zu wünschen übrig.

An der südsteirischen Weinstraße wird es wieder ruhiger und schön langsam bereiten sich die Weinbauern auf den Winter vor. Es gibt aber noch viele hartnäckige Wanderer und Radfahrer, die die ausklingende Herbststimmung und die letzten schönen Sonnenstrahlen aufsaugen. Bei der Buschenschank Marko in Eichberg kann man noch bis Weihnachten einen Zwischenstopp einlegen. Allein die Aussicht ist es wert.

Der Buschenschank der Familie Marko in Eichberg Tautenbuch ist leicht zu finden. Liegt er doch direkt an der Weinstraße, keine 50 Meter von einem Wegweiser entfernt, der prominent alle Buschenschanken der Region anzeigt. Auch im November kommen hier regelmäßig Radfahrer und Wanderer vorbei. Vorausgesetzt das Wetter passt. “Bis Allerheiligen hatten wir sogar die Terrasse voll. Dann ist der Wetterumschwung gekommen und jetzt wo es kühler ist, kommen die Leute in die Gaststube”, erzählt Anni Marko, während sie den Wein serviert. Inzwischen sei es aber schon ruhiger geworden. Geöffnet habe man aber noch bis kurz vor Weihnachten. „Jetzt kommen viele Kunden, die für ihre Firmen Weinflaschen als Geschenk kaufen“, weiß Alois Marko. Auch für kurzfristige Weihnachtsfeiern bis zu 30 Leute wären die beiden bestens gerüstet.

Jungsteirer schon auf der Karte
Mit dem Weinjahr 2013 sind die beiden voll zufrieden. Der Jahrgang 2012 ist teilweise schon ausverkauft. „Sauvignon Blanc, Muskateller und Zweigelt Barrique sind bereits ausverkauft. Auch der Sämling ist geht schön langsam zu Neige“, freut sich Alois Marko. „Ich freue mich natürlich wenn wir ausverkauft sind, schließlich machen wir jedes Jahr einen neuen Jahrgang“, scherzt er. Mit dem Jungsteirer ist auch der erste 2013er schon auf der Karte. Mit dem Jahrgang 2013 ist man am Weingut Marko sehr zufrieden. „Wer heuer nicht zufrieden ist, wird es nie sein“, so Alois Marko. Zwar hat der Frühling spät begonnen und im Sommer gab es eine lange Trockenphase. „Aber genau zum richtigen Zeitpunkt hat es zu regnen begonnen und die Trauben sind so schnell gewachsen, das habe ich noch nie gesehen. Innerhalb von wenigen Tagen ist die Traube um ein Drittel gewachsen“, so Marko.

Alles selbstgemacht
Und auch bei der Jause geht die Familie Marko keine Kompromisse ein. „Wir produzieren alles selbst. Das Brot, das Fleisch und die Aufstriche werden alle selbst gemacht“, erzählt Anni Marko. Deshalb sei auch die Winterpause von Weihnachten bis Mitte Februar notwendig. „Da machen wir die Würste und das Fleisch. Der Schnaps wird gebrannt und außerdem gibt es auch im Winter genug im Weingarten und im Keller zu tun“, sagt Alois Marko. Bestellt wurde diesmal ein Mischbrot (drei Euro). Darauf kommt Selchfleisch, Brüstl, Käse, eingelegtes und frisches Gemüse und Kren. Alles was das Herz begehrt also. Zusammen mit einem Glas Wein die ideale Kombination um gemütlich in die kalte Jahreszeit zu starten.

Weinbau Marko
Eichberg Trautenburg 99
8463 Leutschach
Telefon: +43 34 54 376
www.weinbau-marko.at

Preisindex:
1/8 Wein 1,50 – 1,80
1/4 Mischung 1,20
Brettljause 5,50
Käsebrot 2,80

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.