Hole-in-one auf der Mini-Golftour

Gemütlich wandern, einkehren und spielen: Das kann man auf der Mini-Golftour mit Spielkultur in Leutschach an der Weinstraße. Egal ob zu zweit, als Familie oder als größere Gruppe, egal ob jung oder alt…

Unser Erlebnistag an der Weinstraße beginnt für meine Studienkolleg/innen und mich schon „sportlich“. An einem wunderbar sonnigen (und heißen!) Tag treffen wir uns beim Ausgangspunkt der Mini-Golftour, dem Freibad in Leutschach. Hier befindet sich die erste von insgesamt 14 unterschiedlichen Mini-Golfbahnen auf der rund 10 km langen Wanderroute. Die Minigolfschläger lagern im Golfbag direkt bei den Bahnen, man muss nur den persönlichen Golfball mitnehmen. Diesen gibt’s bei den einzelnen Betrieben entlang des Weges sowie beim Ballautomaten vor dem Freibad, oder im Informationsbüro Leutschach. Auf der Rückseite der Wanderkarte zur Mini-Golftour befindet sich auch eine Zählkarte, wo die Ergebnisse des Spielens gleich eingetragen werden können. Die Spielregeln werden bei den Beschreibungen der einzelnen Bahnen nochmals erklärt.

Genug Vorbereitung: Abschlag!

Mini-Golftour in Leutschach an der Weisntraße (Foto: Ulrike Elsneg)
Start der Mini-Golftour im Freibad Leutschach, mit Blick auf die Kirche…

Schon bei der ersten Bahn stellt sich heraus, dass wir wohl alle noch in der Aufwärmphase sind. Unter Gelächter und frechen Bemerkungen der Anderen versucht David den Ball mit viel Liebe über die erste Bahn zu bringen… Vergebens! Aber keine Sorge – auch der Rest der Gruppe hat noch Schwierigkeiten mit der kniffligen Bahn. Nichts desto trotz wandern wir nach dem Spielen gut gelaunt weiter zur zweiten Station.

Relativ eben spaziert man von Leutschach aus am Gehweg entlang der Straße in Richtung Ortsteil Schlossberg. Beim ehemaligen Gemeindeamt in Schlossberg befindet sich die zweite Minigolf-Bahn. Mit Gefühl oder viel Schwung? Jede/r von uns hat schon seine eigene Methode, die auch mehr oder weniger gut funktioniert… Nachdem auch der letzte Golfball versenkt wurde, wandern wir weiter zur Bahn 3 und 4, welche sich beim Buschenschank Strohmeier vgl. Teichbauer befinden.

Mini-Golftour in Leutschach an der Weinstraße (Foto: Ulrike Elsneg)
… Spaß beim Spielen der Mini-Golfbahnen…

Ein schwungvoller Abschlag von Mirjam bei der „Steirischen Bier-Bahn“… Und Schwupps, ist der Ball auch schon über sein Ziel hinausgeschossen, und landet im Hopfenacker. Aber er ist schnell wiedergefunden. Auf diesen Schock gibt’s dann gleich mal was zu trinken! Denn einer der großen Pluspunkte der Wanderung ist, dass sich viele der Mini-Golfbahnen direkt bei Buschenschänken und Weingütern befinden, ideal für eine Stärkung zwischendurch. Weiter durch Hopfenäcker, am Waldrand entlang und vorbei an Holler-Gärten führt die Tour zum Buschenschank Albrecher vgl. Sraka. Nachdem auch hier die beiden Bahnen bespielt wurden, folgt der erste Aufstieg der Tour: Durch einen Hohlweg im Wald hinauf zum Weingut Albrecher vlg. Muhri. So kommt man auch etwas ins Schwitzen an so einem Sommertag! Aber auch hier gibt es kühle Erfrischung aus dem Weinkeller.

Mini-Golftour in Leutschach an der Weinstraße (Foto: Ulrike Elsneg)
… und Abkühlung in der Heiligengeistklamm!

Mittlerweile wird auch das Bespielen der Mini-Golfbahnen immer kreativer. Andrea hat eine gute Möglichkeit gefunden, den Ball durch das Weinfass zu bekommen, und setzt sich gleich mal auf das Fass: „Ich darf nur die Bahn nicht betreten – sagen die Regeln!“. Spaß ist beim Wandern der Mini-Golftour also auf alle Fälle inkludiert.

Vom Weingut Albrecher verläuft die Strecke eigentlich über die Weingärten weiter zu den nächsten Bahnen beim Buschenschank Ruadl. Da ich meinen Freunden aber erzählt habe, dass sich hier in unmittelbarer Nähe der Einstieg zur Heiligengeistklamm befindet, spazieren wir gleich direkt in Richtung Spitzmühle. Denn ein Besuch in der Klamm eignet sich hervorragend um sich an einem so heißen Tag abzukühlen! Und so wird die Gelegenheit natürlich gleich genutzt. Wanderschuhe ausziehen, Füße ins kühle Nass, herrlich!

Mittlerweile ist der Vormittag um. Nach der Abkühlung in der Klamm setzen wir uns noch zum Buschenschank Ruadl und lassen uns hier mit dem WEINmobil abholen, das uns zum nächsten Punkt unseres Tagesprogramms bringt. Denn unser Erlebnistag geht noch weiter, mit einem Besuch beim Bärenhof Berghausen und einer Fruchtsaftverkostung beim Obsthof Dietrich.

Auf der Mini-Golftour kann man am Rückweg nach Leutschach noch die Bahnen beim Weinbauernhof Postl vlg. Koschutta, beim Weingut spitzyPeitler und bei der Brauereri Leutschach bespielen. Die rund 10 km lange Mini-Golftour lässt sich ideal als Tagestour planen: gemütlich wandern und einkehren, ob mit Kindern oder als Firmenausflug… Mit einer kleinen Abwandlung des Weges ist die Mini-Golftour auch mit dem Kinderwagen befahrbar (Buschenschank Albrecher vlg. Sraka: entlang des Gehweges weiter zum Weingut Albrecher vlg. Muhri, nicht über den Waldweg).

Die Karte mit der Zählkarte gibt es HIER als Download. Eine interaktive Karte sowie den GPS-Track zur Mini-Golftour mit Spielkultur findet man auf Outdooractive.

 

 

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.