Arnfelser Weg auf den Eichberg

Meine Wanderung am Arnfelser Weg E2 ist zwar , wie die Fotos zeigen, schon etwas länger her, aber auch bei der momentanen winterlichen Schneedecke bietet dieser Rundwanderweg eine tolle, landschaftliche Kulisse.

Eigentlich startet der Weg im Ortszentrum von Arnfels, wo man sich bei der großen Übersichtstafel am Hauptplatz einen ersten Überblick über die Wandervielfalt rund um Arnfels machen kann. Mein Vater und ich starteten den Weg allerdings vom Eichberg in Richtung Weinbau Buschenschank Glushof, was bei einem Rundwanderweg natürlich immer möglich ist.

Die Wanderkarte zu den Arnfelser Wegen - Eichberg, Download: http://bit.ly/1zIEH9S
Die Wanderkarte zu den Arnfelser Wegen – Eichberg, Download: http://bit.ly/1zIEH9S
(Foto: Ulrike Elsneg)
(Foto: Ulrike Elsneg)
Blick vom Ortszentrum auf das Schloss Arnfels (Foto: Ulrike Elsneg)
Blick vom Ortszentrum auf das Schloss Arnfels (Foto: Ulrike Elsneg)

Über einen befestigten Waldweg und Straßenstücke wandert man den Eichberg hinunter. Auf dieser Strecke werden immer wieder wunderbarere Ausblicke geboten. Mehrere Bänke laden zum rasten und Aussicht genießen ein: bei klarem Wetter bis zur Koralm. Zwischen Weingärten, Wiesen und Wäldern führt der Wanderweg in den Ort Maltschach. Wenn man hier kurz vom Weg abweicht und Richtung Leutschach geht, kommt man zum Gasthof-Hotel Schmied, wo man sich auch ein köstliches Essen gönnen kann.

Der Rundwanderweg E2 führt (parallel mit dem E1 und E3 Wegen) weiter über das Maltschacher Feld vorbei am Freizeitzentrum ins Ortszentrum von Arnfels. Etwas abseits vom Wanderweg kommt man entlang des Gehweges zur Johannesbrücke, die über den Pößnitzbach führt. Die denkmalgeschützte Straßenbrücke mit dem Figurenbildstock des hl. Johannes Nepomuk (laut Chronogramm aus dem Jahre 1706) ist auch als Symbol auf den Wanderwegsbeschilderungen der Arnfelser Wege angebracht.

Nach einer kleinen Stärkung im Gasthaus & Bäckerei Wolf oder im Café Lederhaas geht’s dann wieder den Eichberg hinauf, zuerst aber vorbei an einem kleinen Highlight in Arnfels: dem Bauernladen Klapothek. Hier werden zahlreiche Köstlichkeiten der Region sowie ausgewählten Bio-Reformwaren und Fairtrade Produkte angeboten. Ideal, wenn man den „Daheimgebliebenen“ etwas von der Wanderung mitbringen will.
Über den (Arnfelser) Schloßberg geht’s hinauf zum Schloss Arnfels. „Den Weg samma immer zur Hauptschul gangen…“ erzählt mir mein Vater. Heute kaum vorstellbar –mehr als 5 km zu Fuß zur Schule und dann auch wieder zurück! „…aber dafür hamma manchmal des Nachmittags-Turnen ausfallen lassen dürfen.“

Nach dem Aufstieg über den Schloßberg führt der Wanderweg vorbei am Klapotetzhof Silberschneider und weiter zum Weingut Zitz (Jauschnegg). Beim Weingut Sternat (Schmalzpeter) gönnen wir uns dann eine wohlverdiente Erfrischung und eine kleine Jause. Gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich die Schnapshöhle bzw. das Bauern- und Traktormuseum der Familie Silberschneider. Alte Geräte, Werkzeuge und Oldtimer-Traktoren, liebevoll restauriert, können hier besichtigt werden. Der Wanderweg E2 führt noch weiter zum Weingut Strablegg-Leitner sowie Richtung Weingut Skringer (Ranz), beide bieten eine sehr schmackhafte Jause und eignen sich hervorragend zum Einkehren.
Verlässt man den Wanderweg E2 allerdings schon etwas früher und folgt der Beschilderung „E1“ kommt man zum Weinbauernhof Wildbacher (Almer) sowie zum Weingut Paschek. Die Route E1 verläuft hier wieder Richtung Arnfels.

Der Arnfelser Wege über den Eichberg zeigen nicht nur die landschaftliche Vielfalt der Südsteiermark: Weingarten, Wiese, Wald, Äcker, auch ein historisch interessanter Ort und mehrere sehr gute Buschenschänken liegen entlang der Wege. Aufgrund der Wegbeschaffenheit ist der E2 mit festem Schuhwerk sicher auch im Winter gut zu begehen.

Die gut 10 km des Weges E2 geht man in knapp 2,5 h. Eine Karte der Arnfelser Wege ist HIER als Download verfügbar. Über die ALPregio Seite der Süd & Weststeiermark kann man sich auch gleich den GPS Track zum Arnfelser Weg E2 herunterladen.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.