Hut ab – Haube(n) auf!

In kulinarischer Hinsicht ist die Südsteirische Weinstraße in erster Linie bekannt für die zahlreichen hervorragenden Buschenschänken. Dass die Region hier allerdings weit mehr zu bieten hat und sich auch im internationalen Ranking nicht verstecken muss, wurde kürzlich wieder bewiesen: Der Gault Millau 2015 wurde präsentiert und zeichnete auch zahlreiche Betriebe an der Südsteirischen Weinstraße mit seinen Hauben aus.

1969 wurde der Gault Millau, ein Guide für Gourmets, von Henri Gault und Christian Millau in Paris gegründet. 1983 erschien die erste deutsche Ausgabe des Restaurantführers. Durch die Bewertung sollen die Köche und Köchinnen in ihrer Arbeit angespornt und Gäste ermuntert werden, immer höhere Ansprüche zu stellen. Beides – um kulinarischen Fortschritt zu fördern. Bewertet wird nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20 Punkten. Wobei ausschließlich Küchenleistung und nicht Service, Ambiente und Weinkultur bewertet werden (diese werden aber beschrieben). Kriterien sind neben Frische, Saisonalität, Qualität und natürlich Geschmack auch Kreativität, die Harmonie der verwendeten Produkte, Präsentation und die Speisekarte selbst. Die Tester und Testerinnen sind „gelernte FeinschmeckerInnen“, die vorurteilsfrei und fair urteilen, und ihre Bewertung möglichst amüsant verschriftlichen sollen. Somit kann die Beurteilung nicht völlig frei von Subjektivtiät sein, auf objektive Kritik wird aber sehr viel Wert gelegt.

Die höchste Wertung (19-20 Punkte) wird in Österreich nicht vergeben – „weil nur der liebe Gott, aber kein Mensch Vollkommenheit feststellen kann“. Steiermarkweit wurden 184 Restaurants in den Gault Millau aufgenommen.
Nähere Infos auf der Website des Gault Millau Österreich

Eine Bewertung mit 13 bzw. 14 von 20 Punkten bedeutet eine „sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet“, und wird mit einer Haube belohnt. An der Südsteirischen Weinstraße dürfen sich folgende Restaurants über eine Haube freuen:

MAITZ, Ratsch a.d.W. (14 Punkte)
Loisium, Ehrenhausen (13 Punkte)
Magnothek Zieregg, Berghausen (13 Punkte)
Abels Wirtshaus und Restaurant, Glanz (13 Punkte)

2 Hauben stehen für 15 bzw. 16 Punkte, hier spricht man von einem „hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität“:

Manuel Liepert (Foto: Lieperts Kulinarium)
Manuel Liepert (Foto: Lieperts Kulinarium)

Jaglhof, Sernau (15 Punkte)
Sattlerhof, Sernau (15 Punkte)
Thaller, St. Veit/Vogau (15 Punkte)
Liepert’s Kulinarium, Leutschach (15 Punkte)

Letzteres ist besonders erwähnenswert, da das Restaurant im Ortskern von Leutschach erst im April dieses Jahres seine Eröffnung feierte.

Manuel Liepert dazu:

 

Man kann allen Hauben-gekrönten an dieser Stelle nur nochmals herzlich zum Erfolg gratulieren. Durch sie wird die kulinarische Vielfalt der Südsteirischen Weinstraße nochmals erweitert.

 

Ein Gedanke zu „Hut ab – Haube(n) auf!

Kommentare sind geschlossen.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.