Ein Symbol für die südsteirische Weinstraße

Erich Silberschneider baut seit 42 Jahren Klapotetze.
Erich Silberschneider baut seit 42 Jahren Klapotetze.
In seiner kleinen Werkstatt entsteht jeder Klapotetz in mühevoller Handarbeit.
In seiner kleinen Werkstatt entsteht jeder Klapotetz in mühevoller Handarbeit.
Hier merkt man, dass gearbeitet wird.
Hier merkt man, dass gearbeitet wird.

Jeder kennt ihn und er gehört zur Südsteiermark wie das Acherl Welschriesling und ist zum Identität stiftenden Symbol der Südsteirischen Weinstraße geworden. Sie zieren Wegweiser, Logos und Imagefotos. Kaum jemand weiß aber, wie er richtig gebaut wird. Die Rede ist vom Klapotetz, der steirischen Vogelscheuche. Wir haben Erich Silberschneider aus Eichberg-Trautenburg besucht. Er ist einer der wenigen Handwerker, die den Klapotetz noch so bauen wie es sich gehört.

Wenn die Hölzer wieder im Takt aneinander schlagen weiß man, in der Südsteiermark ist der Sommer endgültig angebrochen. Am 25. Juli, dem Jakobitag, wird nämlich an der Südsteirischen Weinstraße traditionell der Klapotetz aufgestellt. Die traditionellen Vogelscheuchen der Südsteiermark sollen mit den Schlägen auf  das Holz die Vögel vertreiben, die sich sonst an den wertvollen Weintrauben vergreifen würden.

Sechs verschiede Holzarten
Viele Klapotetze stammen aus der Werkstatt von Erich Silberschneider. Seit 42 Jahren baut der Weinbauer aus Eichberg-Trautenburg seine Klapotetze mit Leidenschaft. „Mein Onkel hat mir dieses Handwerk beigebracht und es hat mich nicht losgelassen“, erzählt Silberschneider stolz als er durch seine kleine Werkstatt führt. Jedes Jahr baut er in Summe etwa 50 Klapotetze. „Es gibt kaum noch Leute die einen Klapotetz richtig bauen können“, beklagt Silberschneider. Es sei ein aufwändiges Handwerk und für die größten, die mit vier Metern Flügelspannweite, braucht ein geübter Klapotetzbauer rund 25 Stunden. Insgesamt sechs verschiedene Holzarten kommen dabei zum Einsatz. Je nach den verschiedenen Härtegraden und Klangbildern werden sie an verschiedenen Stellen eingesetzt. So erzeugt das Holz der Vogelkirsche einen besonderen Klang, den die Vögel nicht mögen. Daher wird es als Klangbrett eingesetzt. Das Eschenholz ist sehr hart und eignet sich daher besonders als Schlagholz, das auf das Klangbrett klopft. Die Akazie hingegen ist sehr zäh und gibt eine perfekte und langlebige Grundl, also die Kurbelwelle des Klapotetz, ab.

Die Holzkonstruktionen sind, bei richtiger Wartung, sehr langlebig, bestätigt Erich Silberschneider: „Wenn man den Klapotetz regelmäßig abbaut und pflegt, hält er Jahrzehnte.“ Sein eigener Klapotetz sei 1972 gebaut worden, so Silberschneider. Wichtig sei dafür auch, dass der Klapotetz bei Sturm und Gewitter gesperrt wird, ansonsten könne die hölzerne Vogelscheuche Schaden nehmen.

Export bis nach Kanada
Inzwischen ziert der Klapotetz nicht mehr nur in der Südsteiermark die Landschaft. „Viele Touristen, vor allem aus Oberösterreich, kaufen sich einen Klapotetz für ihren Garten. Aber auch Auslandssteirer, etwa in Kanada, haben schon einen Klapotetz bestellt. Wahrscheinlich wollten Sie ein Stück Heimat haben“, erzählt Silberschneider. Ursprünglich würde der Klapotetz aber aus Slowenien stammen. „Daher kommt auch das Name. Der Slowenischen Klapotetz hat aber nur drei Flügel. Der steirische hat vier.“

Am 25. Juli, wenn der Klapotetz aufgestellt wird, feiert die ganze Südsteirische Weinstraße. So findet in Ratsch an der Weinstraße etwa die Jakobiwanderung statt. Um 11 Uhr geht es beim Gasthaus Schlauer los. Am 11. November, genau zu Martini, wird der Klapotetz übrigens traditionell wieder abgebaut. Dann sind die Trauben reif und es ist nicht mehr notwendig sie vor den gefräßigen Vögeln zu schützen.

Die handgemachten Klapotetze kann man bei Erich Silberschneider auch kaufen. Aber 25 Euro ist man dabei. Die größten, jene mit vier Metern Spannbreite, kosten jedoch 600 Euro.

Nähere Informationen gibt es hier:
Familie Silberschneider
Eichberg-Trautenburg 62 – 8454 Arnfels
fam.silberschneider@aon.at
Telefon und Telefax +43 3455 – 465

3 Gedanken zu „Ein Symbol für die südsteirische Weinstraße

  • 1. September 2013 um 14:01
    Permalink

    Sehr geehrter herr,
    Ich habe in wunderschon der kapotetz gesehen, bitte senden sie mir ein bild davon.

    mit freundlichen grussen,
    Hub Knubben Veersestraat 37 6143 AM Guttecoven Niederlande
    Hobby winzer

  • 19. Mai 2015 um 12:27
    Permalink

    Hallo Fam. Silberschneider,
    Mein Mann und ich möchten im Herbst einige Tage in Gamlitz verbringen, und aus diesem Anlaß
    bei ihnen einen kleinen Klapotetz ca. 50 cm Durchm. kaufen und mitnehmen, wenn dies möglich wäre. (Preis bitte mailen)
    Weitere Frage; gibts in Gamlitz erlebniswerte Feste im Herbst und wo kann man schön nächtigen.
    Danke in Voraus für ihr Bemühen.
    Brigitte Capko
    0664/4678030

Kommentare sind geschlossen.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.